Applepies

Tags: Weihnachten, Apfel, Vegan, Mehl, Weizenmehl, Dinkelmehl, Zimt, Mürbeteig, Plätzchen

Zutaten

Für 12 Stück

Für den Teig
365 g Mehl

3 EL Zucker

1 TL Salz

225 g Pflanzliche Butter

3 EL kaltes Wasser

Für die Füllung
350 g Äpfel

50 g Zucker

3 EL Speisestärke

1 EL Zimt

1 Prise Muskatnuss

2-3 EL Pflanzliche Sahne zum Bestreichen

Zubereitung

Für den Mürbeteig Mehl, Zucker und Salz vermischen. Die Butter in Würfeln zum Mehl geben und verkneten. Esslöffelweise kaltes Wasser dazugeben und verkneten, bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt für 30 Minuten kühlstellen.

Währenddessen die Äpfel waschen, schälen, in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Zucker, Stärke, Zimt und Muskat darüberstreuen und gut verrühren. Die Äpfel zur Seite stellen.

Ein Muffinblech mit 12 Formen gut einfetten. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ca. 3mm dick ausrollen. Kreise mit ca. 10 cm Durchmesser ausstechen. Das geht mit einer Ausstechform oder mit einer Tasse oder einer kleinen Schüssel. Mit den Teigkreisen dann die Muffinformen auskleiden.

In jede Teigform 2-3 EL Äpfel geben.

Aus dem übrigen Teig mit einer Sternform Ausstecher ausstechen und mindestens 3 Stück auf jedes Küchlein legen und am Rand festdrücken.

Die Applepies mit der pflanzlichen Sahne bestreichen und ca. 25 Minuten im Backofen bei 175°C Umluft backen bis sie leicht goldbraun sind. Die Pies aus dem Ofen nehmen, 15 Minuten abkühlen lassen, aus der Form lösen und servieren.

Kundenbewertung

Für dieses Rezept gibt es noch keine Kundenbewertung. Schreiben Sie die erste Rezension!